Artikel

*Die hier verlinkten Seiten sind meist nur auf den jeweiligen Portalen registrierten Angehörigen von Heilberufen oder des Heilgewerbes zugänglich.

Rassismus in klinischer Forschung

Rassismus geht auch klinische Forscher etwas an. Ethnizität ist einerseits als Einflussfaktor auf Studienergebnisse unterrepräsentiert, andererseits ist Ethnizität schwer zu fassen. Vor allem aber insinuieren Kategorien wie „Kaukasier“ oder „Afroamerikaner“ eine biologische und kulturelle Homogenität, die nicht existiert.

Erschienen in  „Ärzte Zeitung“ am 19.02.2021 und in „HNO Nachrichten“ Ausgabe 2/2021

mehr lesen

Typ-1-Diabetes – Lässt sich der Ausbruch verzögern oder verhindern?

Der Ausbruch eines Typ-1-Diabetes lässt sich inzwischen vorhersagen. Künftig könnte er vielleicht auch verhindert werden. Zumindest verzögern lässt er sich wohl, wie neue Studiendaten bei Kindern zeigen.

Erschienen in  „Ärzte Zeitung“ am 14.05.2021

mehr lesen

Vision Zero für die Leber

Die Zahl der Fettleber-Erkrankungen in Deutschland wird sich in den kommenden zehn Jahren verdreifachen, befürchten Gastroenterologen. Um der Entwicklung gegenzusteuern, ist ihrer Ansicht nach eine Sache essenziell.

Erschienen in  „Ärzte Zeitung“ am 06.05.2021

mehr lesen

Neue Empfehlungen zur Therapie bei Colitis ulcerosa

Immer mehr Fachgesellschaften gehen dazu über „living guidelines“ (lebende Leitlinien) zu verfassen, um stets up to date zu bleiben. So auch die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS). Die aktualisierte Leitlinie zu Colitis ulcerosa enthält neue Erkenntnisse zu monoklonalen Antikörpern, Small Molecule Drugs, Ergebnisse zum Remissionserhalt und eine Empfehlung zum Einsatz von Escherichia coli.

Erschienen in  „MMW – Fortschritte der Medizin“, Ausgabe 5/2021

mehr lesen

Gestörte Nierenfunktion birgt Risiken bei der Zahnbehandlung

Bei jedem zehnten Bürger ist die Nierenfunktion gestört – Tendenz steigend. Die Wahrscheinlichkeit, dass in der Zahnarztpraxis Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz auftauchen, ist somit sehr hoch. Das ist bedeutsam für die zahnärztliche Behandlungspraxis, von der Infektionsprävention bis zur Schmerztherapie.

Erschienen in  „der junge zahnarzt“, Ausgabe 3/2021

mehr lesen

Claude Monet: Zu wenig Blau und zu viel davon

Die Katarakt-Erkrankung Claude Monets (1840-1926) führte zu einem Unscharf- und gestörten Farbsehen, was sein Schaffen maßgeblich beeinflusst hat. Die Operation lehnte er lange ab.

Erschienen in  „CME“, Ausgabe 5/2021

mehr lesen

Kritik an organbezogener Überdiagnostik bei Schmerzen

Je länger Schmerzen anhalten, desto mehr werden emotionale Faktoren relevant. „Psyche und Schmerz“ ist daher ein Fokusthema beim diesjährigen Schmerz- und Palliativtag der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS). Das Interesse am Online-Kongress ist so groß wie nie zuvor.

Erschienen in  „Ärzte Zeitung“ 10.03.2021

mehr lesen

Hippe Hörgeräte over the counter?

Herkömmliche Hörapparate könnten bald vom Markt verschwinden. Die Grenze zur Unterhaltungselektronik verschwimmt. Gibt es bald OTC (over the counter)-Hörhilfen?

Erschienen in  „Ärzte Zeitung“ 07.02.2021

mehr lesen

COVID-19 bei Kindern: Ausnahmen bestätigen die Regel

COVID-19-Risikofaktoren von Erwachsenen können nicht direkt auf Kinder übertragen werden. Selbst chronisch kranke Kinder zeigen meist einen gutartigen Verlauf, so Kinder- und Jugendmediziner.

Erschienen in  „Ärzte Zeitung“ 25.01.2021

mehr lesen

Sexualisierte Gewalt in deutschen Sportvereinen ist weit verbreitet

Kadersportler sind häufig sexualisierter Gewalt ausgesetzt. Betroffen sind vor allem junge Frauen sowie nicht heterosexuell orientierte Athleten.

Erschienen in der „Ärzte Zeitung“ am 2. Dezember 2020

mehr lesen