Ich beschäftige mich bevorzugt mit Themen aus der
Inneren Medizin, Allgemeinmedizin und der Geriatrie.

Urologie und Orthopädie sind weitere Schwerpunkte
meiner Berichte. Näheres finden Sie unter Arbeitsproben.

Inhaltlich geht es in meinen Texten oft um diagnostische
und therapeutische Neuerungen. Dies
berührt pharmakologische, pathophysiologische,
biochemische sowie ethische Aspekte der Medizin.

Interessant ist, dass nach Jahrzehnten der Spezialisierung und
Subspezialisierung sowie dem bewussten Abgrenzen
einzelner Fachdisziplinen voneinander jetzt zu beobachten ist,
wie sich manche dieser Grenzen auflösen. Der kranke Mensch wird
zunehmend zur Quelle einer Fülle von Daten.

Diese zu bewältigen wird ohne digitale
Hilfsmittel bald kaum noch möglich sein. Die Medizin der Zukunft
wird wahrscheinlich weniger Organ-bezogen sein als sich an
molekularen Prozessen orientieren – Stichwort Network Medicine.
Dies wird sicher auch den Charakter der Heilberufe
maßgeblich verändern!

Ich freue mich, diesen permanenten und spannenden
Umbruch
in der Medizin weiter verfolgen und als Beobachter
begleiten zu können!