Innere Medizin

[Arbeitsprobe]:

Angesteckt im Internet

Ausbruch von Syphilis via Cyberspace

Von Thomas Meißner

Mitarbeiter der Gesundheitsbehörde in San Francisco in Kalifornien berichten über gehäuftes Auftreten von Syphilis unter den Nutzern eines speziellen Internet-Chatrooms. So seien allein von Juni bis August 1999 sieben Syphilis-Erkrankungen bei homosexuellen Männern gemeldet worden, die alle denselben Chatroom benutzt hatten (JAMA 2000, 284: 447). Hintergrund ist, dass das Internet zunehmend auch als Kontaktbörse genutzt wird. Um Kontaktpersonen Infizierter identifizieren zu können, sollte daher auch dieses Medium genutzt werden, rät die Behörde.

erschienen in: „Ärzte Zeitung“ vom 14. September 2000